• facebook
  • Twitter
  • Google+
  • YouTube
  • Instagram

Prinzip Hoffnung


Nach monatelanger, minutiöser Vorbereitung gelingt dem österreichischen Extremkletterer Beat Kammerlander (50) die ‚cleane’ Durchsteigung seiner Route ‚Prinzip Hoffnung’ an der Bürser Platte in Vorarlberg. Spärlich und ausschließlich mit natürlichen Sicherungsmitteln abgesichert, bezwingt er eine 40 Meter hohe Steilwand, deren Felsstruktur einer Raufasertapete gleicht. Ein mentaler und physischer Kraftakt.

Beat Kammerlander sieht seine Route ‚Prinzip Hoffnung’ (E9-E10), als eines seiner ganz großen Highlights als Kletterer. „Bedeutende und motivierende Kletterprojekte sind für mich die Geschichten, bei denen ein Entwicklungsprozess in dir selbst notwendig ist, an dessen Ende die Tour steht. Und genau das war hier der Fall.“

PLANET TALK hat den Extremkletterer bei seinem Projekt begleitet und ist verantwortlich für die Medialisierung und PR rund um das 'Prinzip Hoffnung'.